Verbesserungen in der Anwendungsqualität Ihrer Immobiliensoftware

Weiterentwicklung und Fortschritt erfordern Feedback und Austausch. Dafür möchten wir uns bedanken. Im Frühjahr 2022 fokussiert unser Produktmanagement insbesondere Ihre Wünsche und Anforderungen für die Benutzeroberfläche der FLOWFACT Immobiliensoftware. So haben wir in der vergangenen Woche verschiedene kleine Anpassungen vorgenommen, die sich eine Vielzahl von Ihnen bei der Bedienung von relevanten Funktionen gewünscht haben. 

1. Zusätzliche Auswahl bei der Immobilienanschrift nicht mehr notwendig

Beim Befüllen der Adressfelder in der Immobilie war bisher die zusätzliche Information „Privat“, „Büro“ oder „Sonstiges“ von Nöten, dies ist nun nicht mehr der Fall. Bei Kontakten macht dies natürlich noch Sinn und ist daher selbstverständlich weiterhin verfügbar- beispielsweise für Privat-, zweite Privat- oder eine Büroadresse. 
Für Ihre eigenen Schemas können Sie dies über den Schema-Editor eigens definieren, ob der Adresstyp ausgeblendet werden soll. Das Ausblenden vor allem bei Immobilien erreichte uns als konkreter Kundenwunsch und war auch seitens unseres Consultings mehrfach geäußert worden.

2. KEINE automatischen Überschreibungen von Filtern in der Schnellsuche

Früher: Bei der weiterführenden Schnellsuche in Listen wurden die bestehenden Filter-Vorgaben aus der globalen S von den individuellen Einstellungen überschrieben. So kam es vor, dass bei einer Ergebnisliste von 10 Kontakten, die anschließende Schnellsuche nach dem Vornamen „Max“ dazu führte, dass die vorherige Suche zur Ergebnisliste überschrieben wurde und FLOWFACT im Gesamtbestand nach Kontakten mit Vornamen „Max“ gesucht hat. 

Heute: Die zusätzlichen Suchparameter in der Schnellsuche werden an die bestehende Suche angehangen, um die Ergebnisliste im Detail zu erweitern. So wird die Anzahl der angezeigten Kontakte zielführend reduziert, und nicht unnötig erweitert. 

3. Automatische Anfragenverarbeitung: Dublettenprüfung mit mehr Logik

Die Schreibweise eines Vornamens kann variieren: Phillip ist nicht gleich Filip. Zudem tragen viele Interessent:innen oft Ihren Titel wie beispielsweise Prof. oder Dr. mit in das vorgegebenen Kontakt- oder Adressfeld ein. So entstanden in der Vergangenheit unnötige Dubletten, weil „Dr. Max Mustermann“ nicht als gleiche Person, wie der bereits hinterlegte Kontakt „Max Mustermann“ erkannt wurde. Die Dublettenprüfung in der automatischen Anfragenverarbeitung ignoriert nun den Vornamen. Ob der aus der Portalanfrage stammende Kontakt bereits in Ihrer FLOWFACT Immobiliensoftware existiert oder nicht wird nun lediglich über den Nachnamen und die E-Mail-Adresse identifiziert. Der Vorname wird nicht länger betrachtet und unnötige Dubletten werden vermieden. Um die hinterlegten Informationen zu schützen, wird der Vorname zugleich nicht verändert, wenn die Adresse aktualisiert wird. 

Haben Sie konkrete Anforderungen und Wünsche für Ihre Immobiliensoftware?

Seit Marktetablierung unserer ersten Softwarelösung für Immobilienmakler:innen namens „Claca“ im DOS Zeitalter ist „viel Wasser den Rhein runtergeflossen“. Für die Weiterentwicklung der CRM-Plattform möchte FLOWFACT künftig wieder näher an die Kund:innen rücken. Die Ziele für das Jahr 2022 lauten: Struktur & Priorisierung. Mit Ihrem wertvollen Feedback soll der Fortschritt des CRM-Systems ausgebaut werden. Haben Sie selbst einen konkreten Wunsch oder eine akute Anforderung zu lösen? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf! 

Service@flowfact.de